Nutzen Sie am 25.2.2017 Ihr Wahlrecht!

 
Wie wird gewählt?

In den nächsten Tagen erhalten Sie von der Tiroler Ärztekammer Ihre Wahlunterlagen. Sie können entweder per Briefwahl oder persönlich am Wahltag in der Ärztekammer Ihre Stimme abgeben.
 

Jetzt unser Journal als PDF downloaden!
 

Unsere Ziele für die Wahl 2017

 

  • wirkliche unabhängige Standesvertretung in der Ärztekammer
  • die absolute Mehrheit des regierenden Vereins brechen
  • endlich Transparenz und Mitspracherecht in den Ausschüssen
  • zeitgemäße Honorierung des Zeitaufwandes beim ärztlichen Gespräch
  • Gemeinschaftspraxismodelle verbessern und nicht periphere Gesundheitszentren (PHC), welche von Wirtschaftskonzernen errichtet werden.
  • Lohndumping in den peripheren Gesundheitszentren verhindern
  • Ärzten die Existenzängste nehmen, wenn sie nicht den dominierenden Verein in der ÄK unterstützen
  • Ordinations-Assistentinnen-Kurs soll von der ÄK angeboten werden, um die Kosten für Ärzte zu senken
  • endlich Service und Unterstützung bei der Eröffnung neuer Arztpraxen durch die ÄK
  • für angestellte Ärzte:
  • √ legale und korrekte Aufzeichnung der tatsächlich geleisteten Arbeit!
    √ gute Ausbildung für unsere Jungärzte auch zur Stärkung des Standortes Tirol!
    √ Wertschätzung für die Qualität der ärztlichen Arbeit!
    √ keine Millionen für „Medical School Tirol“ statt für unsere „Medizinische Universität Innsbruck“!

Unsere Kritikpunkte

 

  • Schlechte Verhandlungsergebnisse bei den…
    √ Lohnverhandlungen der angestellten Ärzte
    √ Im Bereich der Arbeitsmedizin mit der AUVA
    √ Bei den Entlohnungsregulierung für die ärtzlichen Gutachter
  • Besetzung von Referaten durch Experten, und keine willkürlichen Absetzungen
  • weder ELGA noch die Registrierkasse konnte verhindert werden
  • periphere Gesundheitszentren schwächen den freien Arztberuf und hätten verhindert werden müssen