Kollege Zanier lässt sich nicht in die Karten schauen. Kritische Anfragen über die Verwaltung unser aller Rücklagen für Krankheit und Pension werden blockiert. Im Vorstand werden zwar die Beschlüsse des Verwaltungsausschusses abgesegnet, aber die dazu nötige Information wird den gewählten Mandataren verweigert. Höchste Zeit, dass Kollege Zanier als Vorsitzender des Verwaltungsausschusses in den wohlverdienten Ruhestand tritt und unser gemeinsames Vermögen wieder unter die Kontrolle der gewählten Kammerräte kommt.

Dr. Peter Huber

Arzt für Allgemeinmedizin Rum