Wer vertritt die Bezirke?

Für Kolleginnen/-en in den weit entfernten Bezirken Tirols – von Osttirol bis übers Oberland ins Außerfern – ist es fast nicht möglich, selber in der Ärztekammer in Innsbruck aktiv mitzuarbeiten. Trotzdem besteht ein sehr großes Interesse an einer effektiven...

mehr lesen

Standesvertretung neu

Der ärztliche Berufsstand hat in den letzten Jahren einen immer größeren Zuwachs an Frauen erfahren. Demzufolge gibt es auch andere Interessen und Bedürfnisse als vor 25-30 Jahren, wo "Arztsein" ein fast ausschliessliche Männerdomäne war. Jedoch auch "jüngere Ärzte"...

mehr lesen

Verschlusssache Verwaltungsausschuss

Kollege Zanier lässt sich nicht in die Karten schauen. Kritische Anfragen über die Verwaltung unser aller Rücklagen für Krankheit und Pension werden blockiert. Im Vorstand werden zwar die Beschlüsse des Verwaltungsausschusses abgesegnet, aber die dazu nötige...

mehr lesen

Wofür wir stehen

Gerechte Bezahlung der Nachdienste und Überstunden, auch wenn die Politik die Umsetzung der EU-Richtlinien wieder aufweichen will! Die Beibehaltung von Kernarbeitszeiten sowie gegen lediglich arbeitgeberfreundliche Schichtmodelle, wie derzeit vom Dienstgeber geplant!...

mehr lesen

Ausbildung – Fortbildung – Weiterbildung

Ob Turnusarzt, KPJ oder sonstige „Bildung" - die „Jungärzte" sind unsere Zukunft! Sie helfen uns heute, unser bestehendes Krankenhaus-System zu erhalten, dafür verdienen sie nicht nur eine Ausbildungsstelle und gute Arbeitsbedingungen (mit entsprechender Entlohnung)...

mehr lesen

48 Stunden Woche – Mehrarbeit bei weniger Lohn?

Seit über einem Jahrzehnt ist die EU-Richtlinie zur Verkürzung der Arbeitszeit in Österreich umzusetzen. Jetzt muss es ganz schnell gehen: die Tiroler Krankenhäuser zahlen bei weniger Arbeitszeit auch weniger Lohn – sehen aber nicht die Mehrarbeit durch die folgende...

mehr lesen

Ärztekammerwahlen

Wir wußten, dass die Kammerwahlen im ersten Quartal 2017 bevorstünden, doch wir wußten bis vor Kurzem noch nicht genau, wann, und wir warteten gleichermaßen auf die Bekanntgabe des Termines wie auch von Fristen und Durchführungsbestimmungen. Diese Dinge wurden trotz...

mehr lesen

ELGA

Die elektronische Krankenakte ist objektiv gesehen zweifellos ein Fortschritt. Alle Versuche, sich ihr entgegenzustellen, sind mit Widerständen gegen große Erfindungen zu vergleichen, wie etwa dem Handy, dem Telefon, dem Auto, dem Staubsauger oder der Eisenbahn. Die...

mehr lesen

Führen Deckelungen zur Zweiklassenmedizin?

Über Zweiklassenmedizin und Patientenversorgung nachdenkend, muß in Erinnerung gerufen werden, dass Kassenärzte 20 oder 22 Wochenstunden-Verträge mit den Krankenkassen haben und damit 40 oder 45 Wochenstunden arbeiten. Dazu gibt es noch die Deckelungen, weshalb ein...

mehr lesen

Honorarverhandlungen mit der TGKK

Es ist sicherlich schwierig Honorarverhandlungen zu führen. Man kann es nie allen recht machen. Kompromissbereitschaft ist erforderlich um Lösungen zu erzielen. Es macht auch Sinn als ärztliche Einheit der Kasse entgegenzutreten, damit die einzelnen Fachgruppen nicht...

mehr lesen